Die nächste Verleihung des Hein-Heckroth-Bühnenbildpreises findet am 23. April 2017 statt (Beginn des Festakts: 11:00 Uhr, Ort: Stadttheater Gießen).


PROGRAMM

Ipca Romanovic und Wilfried Staber, Gesang, Johannes Harneit, Flügel

Begrüßung

Dietgard Wosimsky, Vorsitzende der Hein-Heckroth-Gesellschaft

Grußwort

Cathérine Miville, Intendantin des Stadttheaters Gießen

„Herzog Blaubarts Burg“ als Fernsehoper. 

Hein Heckroths Skizzen zum Szenenbild
Prof. Dr. Claudia Hattendorff, Justus-Liebig-Universität Gießen

Laudatio auf Gero Troike

Susanne Thelemann, Dramaturgin

Preisverleihung an Gero Troike

Staatssekretär Dr. Manuel Lösel, Hessisches Kultusministerium

Laudatio auf Förderpreisträgerin Jil Bertermann

Gero Troike

Verleihung des Förderpreises an Jil Bertermann

Dietlind Grabe-Bolz, Oberbürgermeisterin der Stadt Gießen

Ipca Romanovic und Wilfried Staber, Gesang, Johannes Harneit, Flügel

Moderation

Petra Soltau, Stadttheater Gießen

Anschließend Sektempfang im Foyer


Ausstellung in der Universitätsbibliothek:

Anmutige Gegend

Gero Troikes Bühnenentwürfe zu Goethes Faust II

Die Ausstellung findet statt anlässlich der Verleihung des Hein-Heckroth-Bühnenbildpreises 2017 an Gero Troike.

am Samstag, den 22. April 2017, um 17 Uhr.

Der Künstler ist anwesend und führt in die Ausstellung ein.

Ausstellungsdauer: 23. April – 20. Mai 2017

Öffnungszeiten: Mo – So 7.30 – 23.00 Uhr (außer an Feiertagen)

Die Ausstellung endet am 20. Mai 2017 um 17 Uhr in Anwesenheit des Künstlers mit einer Lesung ausgewählter Texte aus Faust II (Rezitator: Rainer Domke, Gießen).

Universitätsbibliothek Gießen
Otto-Behagel-Straße 8
35394 Gießen